Heiraten im historischen Ambiente

Handwerkermuseum Sittensen

Wann die Mühle in Sittensen gebaut wurde, konnte bis heute nicht genau geklärt werden. Bekannt ist, dass der Horneburger Burgmann Dietrich Schulte im Jahre 1600 durch einen Tauschhandel mit dem Verdener Bischof Philipp Sigismund in ihren Besitz kam.

Ursprünglich wurde das Mahlwerk von zwei Wasserrädern angetrieben. Heute ist in der alten Mühle ein Handwerkermuseum eingerichtet, das u.a. die traditionelle Mahltechnik der Wassermühle zeigt.

Auf dem Mahlboden ist ein Trauzimmer eingerichtet, in dem sich Brautpaare das Jawort geben können.

Kontakt

Heiraten in der Wassermühle Sittensen
Ansprechpartner Ralf Blanken
Mühlenstr. 8a (Standort der Wassermühle) / Am Markt 11 (Rathaus Samtgemeinde Sittensen)
27419 Sittensen
0 42 82 / 93 00 1631
0 42 82 / 93 00 1611

handwerkermuseum‎@‎sg.sittensen.de
www.landschaftsverband-stade.de/handwerkermuseum_sittensen.html
zurück