Mühlen

Windmühle Brockel

Die holländische Galeriewindmühle in Brockel gehört zu den jüngeren Mühlen im Landkreis Rotenburg (Wümme), der Bau der Mühle begann erst im Jahr 1860.

1895 wurde in die Brockeler Mühle zusätzlich eine Dampfmaschine und später im Jahr 1920 ein Dieselmotor eingebaut. Somit konnte der Mahlbetrieb auch in Schwachwindperioden aufrechterhalten werden.

Aufgrund immer schlechter werdender Windverhältnisse wurde die Mühle in den Jahren 1945/46 jedoch komplett auf einen elektrischen Antrieb umgestellt. Glücklicherweise wurde der Windantrieb der Mühle, bis zur Einstellung des Mühlenbetriebes in den 1950er Jahren, weiterhin beständig gewartet und erneuert.

In den 1970er Jahren wurde mit der kompletten Restaurierung der Brockeler Windmühle begonnen. Heute ist das 23 Meter hohe Bauwerk mit seinen sieben Stockwerken weitgehend wieder hergestellt. Der Mühlenverein Brockel, dem es auch gelang die ehemalige Dampfmaschine wieder in der Mühle zu installieren, engagiert sich seit 1993 für deren Erhaltung.

Kontakt

Holländer Galeriewindmühle Brockel mit Mühlenausstellung
Frau Krüger
Bahnhofstr. 33
27386 Brockel
0 42 66 / 94 11 7

Öffnungszeiten

Besichtigung nach vorheriger telefonischer Absprache
zurück