Mühlen

Windmühle "Elisabeth" Selsingen

Die Galleriewindmühle „Elisabeth“ wurde im Jahr 1868 erbaut. Zu jener Zeit stand sie noch am nördlichen Ortseingang von Selsingen. Da die Windverhältnisse hier jedoch ungünstig waren, wurde die Mühle 1873 demontiert und an ihrem heutigen Standpunkt südlich von Selsingen neu errichtet.

Mehrere Rückschläge gefährdeten im Laufe der Zeit das Überleben der Mühle. Im Jahr 1907 wurden die Flügel der Mühle schwer beschädigt, 1954 wurde der Mühlenbetrieb dann zu unrentabel und durch eine Sägerei ersetzt, ehe die Mühle 1971 bei einem Feuer niederbrannte. In der Folge wurde bereits darüber nachgedacht, die Mühlenruine als militärisches Übungsobjekt (für die nahe gelegene Kaserne Seedorf) sprengen zu lassen.

So hätte die Geschichte der Mühle wohl ein jähes Ende gefunden, wenn sich nicht der Selsinger Mühlenschutzverein für die Restaurierung und Wiedererrichtung der Mühle start gemacht hätte. Seit 1983 erhebt sich die Mühle "Elisabeth" wieder in alter Anmut am Ortsaus- bzw. Ortseingang von Selsingen.

Kontakt

Windmühle "Elisabeth" Selsingen
Herr Müller
Mühlenkamp
27446 Selsingen
0 42 84 / 34 74 83

www.selsingen.de/muehlenschutzverein.php

Öffnungszeiten

Pfingstmontag bis ca. Mitte September:
Sonntag: 14.30 - 16.30 Uhr

Sowie nach telefonischer Voranmeldung.
zurück