Museen & Heimathäuser

Kornspeicher Nieder Ochtenhausen

Die Geschichte des Speichers beginnt in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Der Speicher ist rund 18 m lang, 12 m breit und besitzt über dem Erdgeschoss drei Etagen mit großen Kornlagerböden. Besonders markant ist die Dachform, die auf allen vier Seiten in steilen Mansarden mit Lüftungsschlitzen zu einem Walmdach aufsteigt. Ähnliche Bauten sind in Deutschland sehr selten.

Auf dem Gelände befindet sich zusätzlich eine Remise, in der landwirtschaftliche Geräte zu besichtigen sind.

Veranstaltungen

  • Dauerausstellung „Altes Handwerk“
  • Tag des offenen Denkmals (2. Sonntag im September)

Kontakt

Kornspeicher Nieder Ochtenhausen
Mühlheimer Str. 11
27432 Bremervörde
0 47 61 / 72 13 0
0 47 61 / 74 79 13

birgit.martins‎@‎freenet.de
www.nieder-ochtenhausen.de

Öffnungszeiten

Mai - September:
Jeden 1. Sonntag im Monat: 14.00 - 17.00 Uhr

Führungen nach telefonischer Vereinbarung.
zurück