Heidelandschaft

Einzigartige Kulturlandschaft

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4

Die vereinzelten Heideflächen des Landkreises Rotenburg (Wümme) gehörten ursprünglich zur Lüneburger Heide. Die Lüneburger Heide birgt die größten zusammenhängenden Heideflächen Westeuropas. Hier finden Sie auch den Naturpark und das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide.
Im Nordwesten der Lüneburger Heide befindet sich das 1130 km² große Gebiet des Naturparks Lüneburger Heide. In dessen Kern liegt das schon 1921 um den Wilseder Berg gegründete Naturschutzgebiet Lüneburger Heide mit 234 km², von denen etwa 58 Prozent Wald- und 20 Prozent Heideflächen sind.

Die Entstehung der Heide ist größtenteils auf menschliche Bewirtschaftungen zurückzuführen. Durch die zunehmende Rodung der Wälder seit dem Mittelalter entstanden immer mehr Freiflächen ohne Neubewuchs. Insbesondere der immense Bedarf an Holz für die Salinenbetriebe und die Holzfeuerung drängte den Wald immer stärker zurück. Auf den trockenen, sandigen und nährstoffarmen Böden, wie sie im Bereich der heutigen Heide vorherrschen, siedelten sich die anspruchslose und Licht liebende Erika oder auch der Wacholder an.

Eine besondere Augenweide ist die Heide von Anfang August bis Ende September, wenn ihre Pflanzenwelt blüht. Genießen Sie diesen Anblick auf den noch erhaltenen Heideflächen im Landkreis Rotenburg (Wümme):

Naturschutzgebiet Wolfsgrund
Der Wolfsgrund bei Eversen ist eines der größten zusammenhängenden Heide-Naturschutzgebieten außerhalb der Lüneburger Heide. Trampelpfad und Bänke laden zum Spazierengehen und Verweilen ein.

Landschaftsschutzgebiet Hastedter Schnuckenheide
In der Samtgemeinde Bothel, direkt an der B 410, sehen Sie diese typische Heidefläche mit seinen urwüchsigen Wacholder und Birken.

Landschaftsschutzgebiet Vareler Wachholderheide
Vor 20 Jahren begannen fleißige Helfer, die fast verdrängte Heidelandschaft der Vareler Heide bei Scheeßel wiederherzustellen. Heute wachsen dort wieder Heidekraut, Wacholder und andere heidetypische Pflanzen.

Weitere Heideareale
Rethwiesenberg bei Elm und die Deepener Wacholderheide

Radroute rund um die Heide
Hohe-Heide-Radweg (218 km) – überregionale Radroute


Nähere Informationen zu den Heidearealen erhalten Sie beim:

Landkreis Rotenburg (Wümme)

Amt für Naturschutz und Landschaftspflege
Hopfengarten 2
27356 Rotenburg (Wümme)
Tel.: 0 42 61 / 93 82 80 8
Fax: 0 42 61 / 98 32 19 9

naturschutz‎@‎lk-row.de
www.landkreis-row.de


zurück