Start | Aktivitäten | Naturerlebnisse | Vielfältige Landschaft | Moorlandschaft

Moorlandschaft

Von Torf und Teufeln

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4

Besonders charakteristisch für den Landkreis ist seine Vielzahl an Hochmooren. Das Huvenhoopsmoor mit Moorerlebnispfad und zwei Beobachtungstürmen, befindet sich in der Region Gnarrenburg und gehört zum nördlichen Ausläufer des geheimnisumwitternden Teufelsmoores.

Das Teufelsmoor bildet zusammen mit der dazugehörigen Wümme-Niederung eine ca. 500 - 600 km² große, von Geesträndern umgebene Niederung.
Das Teufelsmoor erstreckt sich dreiecksförmig über ein Gebiet, welches im Norden von Bremervörde, im Westen von Ritterhude und im Osten von Fischerhude begrenzt wird.
Das Wort "Teufelsmoor" geht auf das niederdeutsche Wort „doves moor“, was soviel wie taubes, unfruchtbares Moor bedeutet, zurück, was den früheren Zustand der Moorböden beschreibt, die nur wenig Erträge einbrachten.

Mitte des 18. Jahrhunderts setzte die staatliche Moorkolonisation u.a. durch den Moorkommissar Jürgen Christian Findorff (1720 – 1792) ein. Er ließ das Moorgebiet planmäßig entwässern und besiedeln.
Nach seinen Vorstellungen und Ideen entstanden über 50 Dörfer, die auch als „Findorff-Siedlungen“ bezeichnet werden. Kilometerlange Moorreihendörfer, die durch an Straßen und Kanälen aufgereihten Hofstellen zu erkennen sind und im Nordkreis des Landkreises Rotenburg (Wümme) anzutreffen sind. Mehr darüber erfahren Sie auf: www.washausen.de

Aber auch in den Mittel- und Südregionen des Landkreises Rotenburg (Wümme) gibt es eindrucksvolle Hochmoore. Das Tister Bauernmoor in der Region Sittensen, welches auch als Vogelmoor bezeichnet wird, kann mit einer Moorbahnfahrt entdeckt werden. Ein 6,50 m hoher Beobachtungsturm bietet zudem einen herrlichen Blick auf das Naturschutzgebiet und die Vogelwelt.

Das Große und Weiße Moor, in der Region Rotenburg (Wümme) und Bothel wird durch ein Wanderwegesystem erschlossen. Zahlreiche Hinweisschilder und Themenpavillions entlang der Wanderwege sowie ein Moorerlebnispfad bieten zudem jede Menge Informationen und Sinneserfahrungen rund um das Naturschutzgebiet.

Radrouten rund ums Moor

  • Torf- und Glasroute (21 km) – Region Gnarrenburg
  • Moor-Route (24 km) – Region Tarmstedt
  • Moorteufel-Route ( 37 km) – Region Bremervörde
  • Moor-See-Route ( 38 km) – Region Visselhövede
  • Radwanderweg vom Teufelsmoor zum Wattenmeer (450 km) – überregionale Radroute

 

 

zurück 

Angebote rund ums Moor

Angebote rund ums Moor

Machen Sie Ihr Moordiplom oder eine Kutschfahrt durchs Moor!

> zu den Angeboten