Mühlen

Wassermühle Kuhmühlen

Laut Urkunde soll Harmen Schulte, Burgmann auf Horneburg, schon um 1455 am Kuhbach eine Kornmühle erbaut haben. Der Standort war sehr günstig, da eine natürliche Geländestufe den Betrieb eines oberschlächtigen Wasserrades ermöglichte, das als besonders leistungsfähig gilt.

Das Wasser erhielt die Mühle aus einem nahegelegenen Stauteich, der vom Kuhbach gespeist wurde. Gegen Ende der 1960er Jahre wurde der Mühlenbetrieb zu unrentabel und musste eingestellt werden.

Im ehemaligen Mühlengebäude ist heute ein Architektenbüro eingerichtet.

Auf den Ursprung der Mühle weist der Name des reizvollen Restaurants „Zur Klostermühle“ hin, das sich neben der Mühle unter hohen Kastanienbäumen am Mühlenteich befindet.

Kontakt

Wassermühle Kuhmühlen
Carola Klindworth
Kuhmühler Weg 5
27419 Groß Meckelsen
0 42 82 / 784

Öffnungszeiten

Besichtigung nur von außen möglich

zurück